Cato Herbizid Mais

Cato®

Herbizid

Cato® ist das Ass im Ärmel gegen Gräser. Cato® ist auf Gräserstandorten ein zuverlässiger Mischpartner zu anderen Maisherbiziden zur sicheren Bekämpfung von Ungräsern im Mais einschließlich Quecke. Dabei wird mit Cato® eine sichere Wirkung sowohl bei trockenen als auch bei feuchten Bodenbedingungen erzielt.
Cato® enthält den Wirkstoff Rimsulfuron aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe, welcher schnell über Wurzel und Blätter von der Pflanze aufgenommen wird. Der Wirkstoff hemmt das Enzym Acetolactat Synthase (ALS) und verursacht einen sofortigen Eintritt des Wachstumsstillstands an Wurzel und Spross nach der Anwendung. Die beste und schnellste Wirkung wird gegen kleine, intensiv wachsende Unkräuter erzielt. Der Absterbeprozess kann sich über mehrere Wochen erstrecken, die Nährstoffkonkurrenz zur Kulturpflanze endet jedoch ab dem Zeitpunkt der Behandlung. Der selektive Wirkstoff baut sich schnell in Mais und Kartoffelpflanzen ab.


Produktvorteile

Überblick der Produktvorteile

Vorteile von Cato® im Mais:

  • Sichere Wirkung auf alle bedeutenden Ungräser im Mais
  • Sehr günstige Anwendungsbestimmungen
  • Flexible Aufwandmenge je nach Situation
  • Wirkungssicherheit unabhängig von der Bodenfeuchte
  • Bekämpft Klettenlabkraut, Raps, Kamille und Amarant
  • Für Cato® gibt es keine Einsatzbeschränkungen durch Behandlungen im Vorjahr

Vorteile von Cato® in Kartoffel:

  • Sichere Wirkung auf alle bedeutenden Ungrasarten im Kartoffelanbau
  • Sehr günstige Anwendungsbestimmungen
  • Flexible Anwendung je nach Situation
  • Wirkungssicherheit unabhängig von der Bodenfeuchte
  • Bekämpft Klettenlabkraut, Raps, Kamille und Amarant


Kulturen

Überblick der zugelassenen Kulturen

Kartoffel

Mais